Wenn im Sehen nur das Gesehene,
wenn im Hören nur das Gehörte,
wenn im Fühlen nur das Gefühlte,
wenn im Riechen nur das Gerochene,
wenn im Schmecken nur das Geschmeckte,
wenn im Erkennen nur das Wissen,

und wenn in der Sinneswahrnehmung
daher nur das Sinnhafte,
dann bist Du nicht darin

und wenn du nicht darin bist,
bist du nicht dort
und auch nicht hier
und auch nicht dazwischen.

… !?!

Wo bist du nun?

Wenn das Sinnesbewusstsein nicht mit dem Ich interferiert werden die Sinnesobjekte klar und deutlich erfasst. Wenn der Geist zur Ruhe kommt erkennt er unmittelbar – das Bewusstsein wird klar!

Nun leuchtet immer mehr ein, das weder in den Objekten der Welt, die durch die Sinne wahrgenommen werden, noch im Spiegel der Wahrnehmung und auch nicht im Bewusstsein ein fixes Selbst sein kann.

Wo bleibt nun das Selbst?

Der Geist identifiziert sich mit den Wahrnehmungen der Sinne und entwickelt bedingt durch Vorlieben und Abneigungen (Hinschauen und Wegschauen) ein Selbstbild. Dieses Bild ist eine Ansammlung von korrekten und eingebildeten Zusammenhängen. Diese nicht der wahren Funktion des Geistes und den Gesetzen der Welt entsprechenden Ansichten, sind bewusste und unbewusste Ansammlungen. Sie „verkleben“ wortwörtlich das Gehirn und die Funktion des Geistes zu Wissens und zu Erkennen wird getrübt.

Ohne die Beseitigung dieser Unwissenheit und der bedingten Kleshas (sanskrit für Verklebungen) kann ein klares Erkennen des eigenen Wesens nicht erfolgen …

Über den Autor gwecken

- Dipl. Ing. Electronics - Enterprise IT-Architect - Ashtanga Yogi - Scholar of Buddhismus - Philosoph - Seeker of the absolute Truth of Reality

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: