In der Vipassanā Meditation untersuchen wir unseren Körper innen und aussen mit allen Sinnen. Wir tasten mental den Körper während der Meditation ab und bilden uns ein Bewusstsein über unseren eigenen Körper. Dabei spüren wir Verspannungen und Krankheitsherde auf. Es ist überaus sinnvoll sich mit Anatomie zu beschäftigen wenn man ernsthaft meditieren will. Dabei kann ein fundiertes Wissen über den Aufbau und die einzelnen Organe sehr hilfreich sein.

Wärmstens kann ich die Applikation von Visible Body: „Human Anatomy Atlas“ empfehlen. Es gibt sie für nahezu alle Plattformen: Vom iPad, iPhone, Android bis zu PC und MacOS. Mit dieser Applikation kannst du dir ein Bild von deinem Innenleben und der Funktionsweise deines Körpers in der Theorie machen. Die Praxis erfolgt durch Meditation und Yoga …

Webseite von Visible Body: Human Anatomy Atlas

Über den Autor gwecken

No words can describe anyone, but let's use some to make an imprint: Seeker of the absolute Truth of Reality, Yogi, Dish-Washer, Philosopher, Scholar of Buddhismus and Tantra, Son, Author, Enterprise IT-Architect, Bodhisattva, Student and Teacher, Dipl. Ing. Electronics and first and foremost a friend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: