Die Versenkung ist eine Meditationspraxis bei der wir durch Atembeobachtung an der Wach/Traum Grenze entlang gleiten. Dadurch kann sich unser Wachbewusstsein mit dem Unterbewusstsein im Traumzustand vereinen.

Wir surfen auf den Wellen unseres Bewusstseins zwischen Wachsein und Schlaf und unser Atem und dessen Beobachtung ist unser Steuer. Wir synchronisieren aktiv und passiv unseren Atem mit den Energien im Geist, Herz und Körper bis wir in immer höhere Synchronizität gelangen.

Gedanken werden im Wechsel als aktiv oder passiv wahrgenommen. Atmung findet aktiv (willentlich) und passiv (autonom) statt. Körperempfindungen und Gefühle steigen auf und wir beruhigen alle Empfindungen (zu denen auch die Gedanken zählen).

Bewusst Atmen wir wenn wir in Unkonzentriertheit abzugleiten drohen oder wir müde und schläfrig werde. Dann legen wir den Fokus auf die Einatmung und verlängern diese. Wenn wir in Aufregung geraten konzentrieren wir uns auf die Ausatmung und verlängern diese zur Beruhigung.

Die autonome Atmung lassen wir geschehen wenn wir in der Ruhe und Balance sind – wir werden zum Beobachter.

Unser Organismus lernt durch dieses Training sich immer mehr der Stille zu nähern und die Balance zu halten. Mit stetigem Training und konstanter Anstrengung („ohne zu strampeln“) nähern wir uns der Versenkung.

Wir wechseln zwischen willentlicher Anstrengung und Loslassen, surfen auf den Wellen der Freude und Entspannung und erheben uns aus den Tiefen des inneren Sturmes durch immer tiefere Weisheit.

Einschlafen ohne einzuschlafen …

Robert Bosshard

Meditation tritt dann ein wenn du im Sitzen Einschläfst ohne zu Schlafen oder Wach bist und zugleich im Schlafbewusstsein. Gedanken werden erlebt, Freude, Lust und Ent- und Anspannung im Wechsel und bleiben doch Unbeeindruckt indem wir nichts ersehnen und an nichts festhalten.

Wir üben uns in der Versenkung und es ist manchmal ein segeln hart am Wind im Sturm der Gefühle und Gedanken und manchmal gleiten wir sanft über die beruhigten Wellen des Bewusstseins, bis wir in der Ruhe der inneren Stille stehen bleiben – Versenkung.

Über den Autor gwecken

No words can describe anyone, but let's use some to make an imprint: Seeker of the absolute Truth of Reality, Yogi, Dish-Washer, Philosopher, Scholar of Buddhismus and Tantra, Son, Author, Enterprise IT-Architect, Bodhisattva, Student and Teacher, Dipl. Ing. Electronics and first and foremost a friend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: