go-brāhmaṇebhyaḥ śubham-astu nityaṁ
lokāḥ samastāḥ sukhino-bhavaṁtu ||

Möge das Göttliche und alle Meister uns Segen geben.
Mögen alle Wesen in allen Welten Wohlergehen erfahren.

Wörtliche Übersetzung

lokāḥ = (m. pl. nom.) Welten. Im speziellen die Unterwelt, die Erde und der Himmel. Im übertragenen Sinne auch alle Wesen

samastāḥ = (m. pl. nom. von sama – zusammen und asta Pas. Part. Verg. – sein) alle, ganze, alle zusammen. Lokah Samastah kann heißen alle Welten, alle Wesen. Samastah kann aber auch für verbunden, einig, Harmonie stehen.

sukhinaḥ = (m. pl. nom. bzw. Sukha) Glück, Freude, Fröhlichkeit, Wohlergehen

bhavaṁtu = (imperativ aktiv 3. Pl.) möge all das sein, werden Möge Harmonie und Glück für alle Welten sein

Alternative Version in Englisch

May the love we share spread it wings fly across the earth
bring joy to every soul that is alive
May the blessings my lord Shine in every one
May we all see the light within
lokah samastah sukinah bhavamtu
May all the beings in all the worlds be happy

No words can describe anyone, but let's use some to make an imprint: Seeker of the absolute Truth of Reality, Yogi, Dish-Washer, Philosopher, Scholar of Buddhismus and Tantra, Son, Author, Enterprise IT-Architect, Bodhisattva, Student and Teacher, Dipl. Ing. Electronics and first and foremost a friend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: