O’ Fortuna

Die Carmina Burana ist eine Sammlung von Lied- und Dramentexten, die in der Bibliothek des Klosters Benediktbeuern gefunden wurden. Die Entstehung der Sammlung wird ins 11. und 12. Jahrhundert datiert. Die nachfolgende Übersetzung eines Ausschnittest der ‚O Fortuna‘ ist eine musikalische Interpretation, die auf diese Textsammlung zurückgeht und von Carl Orf gedichtet wurde.

Der Text ‚O Fortuna‘ beschreibt die Wankelmütigkeit des menschlichen Gemütes und das daraus entstehende Schicksal mit seinen Freuden und Leiden des Lebens, sowie die Sehnsucht das Rad des Schicksals zu verlassen und Herr seines eigenen Geschickes zu sein.

Adam und Eva – Eine Interpretation

… und Gottes Geist schwebte über den Wassern. Er erschuf Himmel und Erde und erfreute sich daran. Doch es lebte nicht – also erschuf er die Pflanzen, Tiere, Insekten, Fische, Vögel und andere Wesen. Dieser Garten lud zum verweilen ein und so wurde er zu Fleisch und Blut – Adam ward geboren. Weil es so schön war wünschte er sich einen Gefährten, der ihn ergänzte und die Frau erschien im Paradies.